Samstag, 26. Juni 2010

Der Countdown läuft...

... bis Dienstag um 12:00 Uhr. Dann sitze ich im Büro meiner Englischprofessorin und hoffe, ihre Fragen richtig zu beantworten. Eine halbe Stunde lang: meine mündliche Anglistik-Bachelorprüfung.

Während meiner Schulzeit und meinem Studium hatte ich nur einmal - bei der mündlichen Graecumsprüfung im zweiten Versuch - so richtige Prüfungsangst. Da hatte ich auch einen Grund dafür, alle anderen Prüfungen sind immer gut gelaufen. Aber jetzt kommt schon ein gewisses Nervenflattern auf - schließlich ist das dann die große böse ABSCHLUSSPRÜFUNG.

Diese fiese innere Stimme meiner Selbstkritik hat jede Menge Einwände:
- Anglistik ist verglichen mit Theologie mein schwächeres Fach. (ich wünschte, es wäre andersrum)
- Ich kenne die Prüferin nur aus einer Vorlesung, hatte aber keinen anderen Dozenten zur Auswahl (wie auch, wenn meine erste Wahl kurzfristig die Uni verlässt, meine zweite Wahl ein Forschungsfreisemester nimmt und meine dritte Wahl in Rente geht?).
- Was die Prüferin für Fragen stellt? Worauf sie Wert legt und was ihr weniger wichtig ist? Keine Ahnung.
- Fallen mir im richtigen Moment die korrekten englischen Formulierungen ein?
- Wenn ich diese Prüfung versiebe, steht meine Wunsch-Bachelornote auf dem Spiel - und ist mein Lebenslauf nicht mit dem Studiengangwechsel und der daraus folgenden sehr langen Studienzeit schon verworren genug? Kriege ich dann überhaupt noch einen Job?

Viele gemeine Gedanken, bei denen das Abschalten schwer ist.

Hilfe dagegen: Mein Schatz. Mein Strickzeug. Die Sonne. Putzen. Blogs lesen. Kaffee trinken. Auf Dienstag warten.

Eure blueberry, die am liebsten die Uhr auf Dienstag nachmittag um ca. 14 Uhr vordrehen würde - und jetzt trotzdem wieder an den Schreibtisch muss... :(

Kommentare:

  1. Vielen Dank für deine Mail, habe eben geantwortet.
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, das du die Prüfung gut meisterst und bestehst.

    LG
    Biggi

    AntwortenLöschen
  2. good luck.....das schaffst du....
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  3. hey, nicht verzagen liebe blueberry!
    ich drücke alle daumen und daumenzehen - tschakka!!!!

    glg, daniela

    AntwortenLöschen
  4. Ich drücke Dir die Daumen, Du wirst das schon meistern. EIn bissel Prüfungsangst gehört dazu, ich war in meinem Leben vor jeder Prüfung elendig nervös.

    Liebe Grüsse, Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Ich drücke dir die Daumen, hier: http://www.psychotipps.com/Pruefungsaengste.html
    und hier: http://wollenaturfarbenraum.blogspot.com/2010/06/prufungszeit.html
    gibt es noch ein paar Prüfungstips, damit klappt es auf alle Fälle.
    ...also in diesem Sinne Daumen sind gedrückt
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  6. Danke! Ihr tut mir gut... im Moment geht es auch schon wieder.
    @ Anna: Besonderen Dank für die Links, ich werde sie aufmerksam lesen und schon das Überfliegen gerade tat gut.

    Ihr seid super!
    Ich werde am Dienstag berichten. Nachmittags oder abends oder so. Hoffentlich wird es ein Jubelpost! ;)

    Liebe Grüße
    Eure blueberry

    AntwortenLöschen
  7. Ich drück Dir gerade die Daumen und wünsch Dir starke Nerven.

    LG Manuela

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails