Mittwoch, 23. September 2009

Jammerpost: Studieren bis zur Rente!

Oder lieber doch nicht?
Zu Anfang des Studiums wollte ich gar nicht mehr weg von der Uni, jetzt kann ich das Ende gar nicht mehr erwarten - und doch sieht es so aus, als würde mein früherer Wunsch in greifbare Nähe rücken... So wie die Planung des nächsten Semesters gerade läuft, habe ich nicht das Gefühl, die popeligen 5 Kurse, die mir noch bis zum Bachelor fehlen, irgendwann mal unter einen Hut zu kriegen.

Für alle, die das Organisationssystem der Uni Bochum nicht kennen: Es gibt eine Internetplattform, auf der alle Anmeldungen zu Kursen stattfinden. Man kann dort auch seine Prüfungsergebnisse einsehen, Studienbescheinigungen ausdrucken und nachschauen, ob man alle Gebühren ordnungsgemäß bezahlt hat. Eigentlich eine gute Sache, vor allem, wenn man nicht vor Ort wohnt, so wie ich.

Eigentlich. Wenn da nicht so ein paar entscheidende Kleinigkeiten wären...

Nicht nur habe ich letzte Woche beim Stundenplanbasteln gesehen, dass 4 "meiner" Kurse im kommenden Semester und einer (!) nur im Sommersemester angeboten werden. Das bedeutet: ich muss wegen diesem einen blöden Seminar noch ein Semester dranhängen. *schimpf*

Die nächste Ernüchterung folgte gestern Abend. Die Internet-Anmeldung funktionierte bei einem Seminar letzte Woche nicht, man solle sich an den Dozenten wenden. Von diesem bekam ich die Antwort, dass es ja eigentlich funktionieren müsste (Super, danke für diese enorme Hilfe!). Gestern nun ging es auf einmal wieder - aber das haben wohl schon so viele andere vor mir bemerkt, dass ich jetzt bloß noch auf der Warteliste stehe. Man könnte ja als Dozent auch meine eigentlich und ausdrücklich als Anmeldung gemeinte Mail von letzter Woche auch als Anmeldung verstehen - aber das ist wohl zu schwierig.

Der nächste Stein auf dem Weg zum Bachelor:
Eigentlich wollte ich gestern nur mein Semesterticket für den Winter ausdrucken. Als das nicht ging, schaute ich nach, ob alles in Ordnung ist - und sah: Für das nächste Semester bin ich gar nicht mehr als Studentin registriert! Meine ordnungsgemäße Zahlung des Sozialbeitrages ist zwar eingegangen, aber mehr steht dort nicht.
Verwundert rief ich heute morgen bei der zentralen Information an. Antwort: Ja, bei Ihnen steht ein "Sondervermerk".
Was das ist und warum der da steht, konnten sie mir nicht sagen, haben mir aber (Überraschung!) eine Telefonnummer genannt, unter der bis jetzt niemand zu erreichen ist. Nach ca. 50 vergeblichen Telefonanrufen heute ist meine Geduld langsam am Ende und in meinem Kopf drehen sich unrealistische "Was wenn ich exmatrikuliert bin und mein Studium abbrechen muss"-Szenarien. Auf meine entsprechende Mail kam auch noch keine Antwort.

Bin gespannt, wann sie sich dazu herablassen, einer armen, verunsicherten blueberry ihre Zukunft an der Uni zu erklären...

Kommentare:

  1. also das mit dem studium kenne ich. Ich habe vor einem Jahr mein staatsexamen gemacht und hatte oft mit meinen Seminaren ähnliche Probleme wie du... Aber nicht verzagen, du wirst das schon schaffen und solltest nicht aufgeben! Hinterher kann einen im Berufsleben nicht mehr viel schocken, dafür sorgen die Unis ;-)
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  2. ööörrrks ... das klingt ja alles 'toll' ... ich schick mal ein paar kraftgedanken nach paderborn und puste ganz fest um dir die exmat-horrorwolken aus dem köpfchen zu blasen.
    lieben gruß aus po,
    frau wo

    AntwortenLöschen
  3. Ach je,das liest sich gar nicht schön.Da hast Du Lauferei ohne Ende,dabei solltest Du Dich doch aufs Studieren konzentrieren dürfen...so was Doofes.
    Ich schick Dir liebe Grüsse und drücke fest die Daumen,das alles schnell besser wird und sich klärt!
    Liebe Grüsse von Patricia

    AntwortenLöschen
  4. auweia, das hört sich ja katastrophal an!!! Ich drück Dir die Daumen, daß das alles ein gutes Ende nimmt!!!

    Viele Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  5. da bin ich natürlich mit an von der partie an der "daumendrück-front"
    hey, kopf hoch!

    weltbunte grüsse,
    daniela

    AntwortenLöschen
  6. Oh mein, das klingt ja alles mega doof!
    Ich bin mit einem "gerne-lange-Studierer" verheiratet und kann manches nachfühlen.
    Wünsche dir ganz viel Erfolg bei deim WEg in dieses Semester einzusteigen!!!
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das ist ja doof! Ich drücke dir die Daumen das noch alle zu deiner Zufriedenheit klappen wird.

    Lass dich drücken und liebe Grüße,
    Perleszauberwolle

    AntwortenLöschen
  8. Wah, was du da schreibst weckt Erinnerungen bei mir - auch wenn ich noch auf Magister studiert hab. Falls es wirklich echte Probleme gibt (so weit ich weiß gibts beim Bachelor ja Vorschriften, in welchem Semester man was belegt haben muss), dann ist mein Tipp bei den zuständigen Leuten persönlich aufzulaufen, sie mit Unterlagen zu bombadieren, welche Kurse man denn schon absolviert hat und überhaupt wie viel man studiert hat - dann gibt es aufeinmal doch eine Lösung.
    Es tröstet dich wahrscheinlich nicht sehr, dass all das an deutschen Unis typisch ist. Im Rückblick würde ich sagen, dass dieser ganze Bürokratiekram - zu beachtende Fristen, die aber nirgends mitgeteilt werden, Dozenten, die nicht mehr als 20 Leute in ihre Seminare lassen wollen, Widersprüche zwischen Prüfungsordnungen, Dozenten die Jahre brauchen, um Hausarbeiten zu benoten - die eigentliche Schwierigkeit meine Studiums dargestellt haben. Der Inhalt des Studiums war eine Kleinigkeit dagegen!
    Also ich kann voll mit Dir mitfühlen und wünsche dir das beste - wie der Berliner sagt: "Det wird!"
    Lucy

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails